Partyservice

Monats-Archive: Mai 2016

Hochzeit im Wonnemonat Mai

Im Wonnemonat Mai geben sich Andrea und Christof das JA-Wort auf Schloss Aufhausen

Andrea hat den richtigen Flieger erwischt und Christof hat das Richtige an der Angel so steht es in der Hochzeitszeitung von unserem Brautpaar, die sich im Mai auf Schloss Aufhausen das JA Wort gegeben haben.
Die Hochzeitsgeschichte nimmt folgenden Blickwinkel ein. Die Trauzeugin der Braut sagte, dass die Braut am Flieger arbeitet und der Trauzeuge vom Bräutigam erzählte, dass das Hobby von Christopf das Angeln sei.
Die Bekenntnis zur ewigen Liebe hat sich auf Schloss Aufhausen vollzogen. In der kleinen Schlosskapelle fand die Trauung statt. Für die gefühlvolle Pop Ballade, die unter die Haut ging, war die Hochzeitssängerin Sonja Posmik gebucht.

Nach der romantischen Trauung gab es einen Sektempfang mit köstlichen Canapes. Gegenüber im Schlosspark unter der Blutbuche haben wir Biertischgarnituren aufgebaut, die mit Hussen eingekleidet wurden. Der großzügige Schlosspark lädt zum Träumen ein. Die großen Bäume von Schloss Aufhausen spenden Schatten und haben Geschichte. Bei schönem Wetter genossen die Hochzeitsgäste bei Kaffee die Hochzeitstorte.

Am Abend wurde dann der Kapellensaal eröffnet, ein Uiiii und ein wow hörte man von den geladenen Hochzeitsgästen als sie die wunderschönen eingedeckte Hochzeitstafel sahen. Die Vorliebe zur Pink, die die Braut hatte, wiederholte sich in vielen kleinen Details. Kleine Fläschen in pink dienten als Platzhalter, Bänder in pink und weiß an kleinen Glasvasen und selbst die edle Stoffserviette bekamen einen pinken Farbtupfer.


Unser Brautpaar hat sich für ein fantastisches Hochzeitsmenü entschieden. Die Antipasti vom Grill wurden auf Etageren angerichtet. Das sah total hübsch und ansprechend aus. Die Etagere wurde an jedem Banketttisch in der Mitte platziert.

Als Hauptgang konnte man zwischen  Lachsfilet vom Grill auf Juliennegemüse, dazu Rosmarinkartoffeln oder Saltimbocca alla Romana auf Kartoffel-Selleriepüree, dazu Auberginen-Zucchintürmchen wählen.

Der krönende Abschluss war das Baylis-Parfait mit Tiramisu GAVESI und eine Buttermilchmousse.

Kahlil Gibran beschreibt die Liebe mit folgenden Worten:

Liebt einander, aber macht die Liebe nicht zur Fessel. Lasst sie eher ein wogendes Meer zwischen den Ufern eurer Seelen sein.
Gebt eure Herzen aber nicht in des anderen Obhut. Denn nur die Hand des Lebens kann eure Herzen umfassen:
Und steht zusammen, doch nicht zu nah. Denn die Säulen des Tempels stehen für sich, und die Eiche und die Zypresse wachsen nicht im Schatten des anderen.

Was für ein wundervolles Zitat zur Ehe, dem wir uns anschließen möchten.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und dass wir Ihren großartigen Tag mitgestalten durften.

GAVESI
Monika Kretsch