Partyservice

Hochzeit in Ismaning

Hoch – Zeiten bei GAVESI in Ismaning
Ein Traumpaar sagt JA in Ismaning

Das Standesamt in Ismaning: Wenn Schlossmauern von Ismaning Geschichten erzählen könnten, können sie nicht nur einen langen Zeitraum von bayrischen Geschichten erzählen, sondern auch von den wesentlichen Epochen der deutschen Architekturgeschichte. Das Schloss Ismaning wurde 1530 vom Bischof von Freising als Renaissanceschloss erbaut. Später in barocken Stil umgestaltet und mit der Säkularisation endet die geistliche Herrschaft im Schloss und der Stiefsohn von Napoleons, Eugene de Beauharnais, Herzog von Leuchtenberg zieht mit seiner Gattin Amalia, einer Tochter des bayerischen Königs Maximilian I ein. Später wurde das Schoss von dem berühmten Architekt Leopold von Klenze in klassizistischen Stil umgebaut. Der spätere Hausarchitekt Jean Baptiste Metivier gestaltete den Blauen und Roten Saal in zwei Prunktsäle in die klassischen Farbwelten der Antike um, die heute noch zu den erhaltenen originalgetreuen Zeugnissen der Neorenaissance in Deutschland zählen.

Ilse und Sandro, die dem GAVESI-Team mittlerweile ans Herz gewachsen sind, wurden im Roten Saal mit den pompejanischen Wandmalerein – typisch für diesen Stil sind mythologische Szenen und Ornamente, getraut. Das Brautpaar stimmte sogar ihre Hochzeitskleidung prunktvoll ab.

Alles sehr geschmacksvoll und edel. Ein Hauch von Luxus zieht sich wie ein roter Faden durch den Roten Saal von Ismaning.

Im Jahr werden ungefähr 200 Ehen in Ismaning getraut. Ein Originalparkett und pompöse früchteverzierte Gobelin Sitzmöbel präsentieren den standesamtlichen Raum. Geschichte zum Anfassen!
Es fehlen nur noch der Samtrock und die gepuderte Perücke von dem Standesbeamten aus Ismaning.

Ein Standesamt mit besonderem Flair! Ein Geheimtipp nördlich von München für Liebhaber einer Hochzeit in stilvollem Gemäuer.

Große Erleichterung für Brautpaare, die in und um München heiraten wollen. Ismaning ist kein Standesamt sowie auf dem KVR (Kreisverwaltungsreferat München), auf den man auf dem Flur heiratet zwischen Ausländeramt und Sterbebüro. Oder das Standesamt in der Mandelstraße, das von außen zwar beeindruckt, innen aber den Flair eines Büros der DDR-Volkskammer (inzwischen zum Glück abgerissenen Palast der Republik in Berlin ausstrahlt).

So lernten wir Ilse und Sandro kennen, die sich entschieden haben, im Schloss von Ismaning sich zu trauen und die weltliche Feier bei GAVESI fortzusetzen. Ein schönes Paar!

Vielen Dank, dass wir Eure Hochzeit mitgestalten durften.

Herzlichen Dank an Andreas, von der Firma Mokati, der die tollen Fotos gemacht hat.